Masai Mara – die Königin

Die absolute Kirsche auf dem Kuchen ist der Besuch in der Massai Mara. Es ist quasi die Königin…

Es fällt mir unheimlich schwer nur ein paar Fotos zu zeigen, denn sie gefallen mir so gut und gehören irgendwie zusammen. Da es so viele Tierbilder sind könnte man fast denn Eindruck bekommen, man wäre im Zoo. Aber das ist es mitnichten. Die Dichte der Tiere ist zwar hoch, trotzdem ist es teilweise nicht einfach und nur mit einem erfahrenen Guide möglich, die großen und spannenden Sichtungen zu erfahren. Toll ist auch, wenn das Wetter trotz lokaler Regenschauer mitspielt und man dieses goldene Gras und auch die Weite der Natur auf sich wirken lässt. Mit dem Auge am Sucher der Kamera ist die Freude umso größer.

Zitternd wegen der Müdigkeit und der leichten Kälte stehen wir morgens auf wenn der Wecker vor dem Sonnenaufgang klingelt. Die dann aufgehende Sonne, dieses goldene Licht und das Beobachten der Tiere ist aber unbeschreiblich und entschädigt für den fehlenden Schlaf sehr gut. Auf geruhsamen Schlaf muss man sowieso verzichten, da sich Löwen, Hyänen und Flusspferde auch Nachts bemerkbar machen. Man ist einfach mitten in der Natur. Nachdem wir den einen Tag vergeblich am Mara River auf das Queren der Gnu’s warten, so haben wir doch am nächsten Tag das Glück dieses beeindruckende Naturschauspiel mitzuerleben. Der Boden zittert, es ist sehr laut, staubig und mitreißend wenn sich zehntausende Tiere auf den Weg machen um durch die Strömung auf die andere Seite zu kommen. Die großen Tragödien mit gefräßigen Krokodilen blieben aus, denn scheinbar bestand kein großes Interesse. Und trotzdem ist dieses Highlight der Migration atemberaubend und hat sich über sicherlich eine halbe Stunde hingezogen. Unheimlich viele Bilder hatte ich nachher auf meiner Speicherkarte. Schwer, diese Erlebnisse hier aus der Mara zu toppen.

Final packen wir unsere Sachen mit so vielen tollen Eindrücken und Erinnerungen im Gepäck, auch wenn die Zeit vor Ort leider nicht allzu lang war…

On the way
Kenya impressions
Welcome by the locals
Restroom with a view
The entry to the famous Masai Mara
Mara lodge impressions
Mara lodge impressions
Mara lodge impressions
Mara impressions
Big boss in the water
The wide mara
Safe in the foreground
Before the mating
Before the mating
Preparations for mating
Female lion
Female lion
Female lion
Lion cubs
Hard fight at the game with the others
Big lion
Everything is coming to the end
Observation tree
Everything is coming to the end
Family elephant
Leopard
Leopard
Band of brothers
Impressive lion in the morning light
Impressive lion in the morning light
Band of brothers
Morning impressions
Massive buffalo
At home on the neck
Lonely hyena walking up the road
Black and white stripes
Mara impressions
Familiy chetah
Familiy chetah
Familiy chetah
Looking to the horizon
Familiy chetah
Impressive mara
The small one
Morning light
Mara impressions
Breakfast with the pride
Breakfast with the pride
Breakfast with the pride
Clear eyes
Head shaking
Breakfast with the pride
Up in the air
Huge herds of wildebeests
Huge herds of wildebeests
Huge herds of wildebeests
All running to the river
River crossing
River crossing
River crossing
River crossing
The migration
Synchronization
Black and whit
The small one
Cute hyena
Greeting friends
The small and the big one
Lunch time
Leopard kill
Looking upwards to the kill of the leopard

2 Kommentare bei „Masai Mara – die Königin“

  1. Bernd Neumann sagt: Antworten

    Danke für die tollen Fotos und den Bericht. Wie immer sehr schön das mit zu verfolgen… welches Tele Objektiv hast Du genutzt ?

    1. Im wesentlichen habe ich das 200-500 5.6 von Nikon genutzt.

Schreibe einen Kommentar